Die ISO Registrierung ist eine Voraussetzung fĂŒr weltweit eindeutige Kennzeichnungen mit Artikelnummern, Seriennummern und eindeutige Absenderkennungen. ISO hat dazu eine Registrierungsstelle von sogenannten Ausgabeorganisationen (Issuing Agencies) eingerichtet. Diese Registrierungsstelle nimmt die Registrierung auf der Grundlage der Norm ISO/IEC 15459-2 vor. Jede Ausgabeorganisation erhĂ€lt einen Code der innerhalb der Artikelnummerm Seriennummer und Absenderkennung benutzt wird. Im englischen heisst die Ausgabeorganisation "Issuing Agency" (IA) und der Code "Issuing Agency Code" (IAC). 

Die Registrierung der Ausgabeorganisation (Issuing Agency) wird von dem Industrieverband AIM als Registrierungsstelle im Auftrage von ISO vorgenommen. Davor  war dies bei dem niederlÀndischen Normeninstitut NEN angesiedelt. 

Die bisher registrierten Ausgabeorganisationen sind in einem Register verzeichnet.

Um eine Issuing Agency zu werden muss ein Registrierungsantrag ausgefĂŒllt werden.

Der Code der Ausgabeorganisation aus dem Register wird ein Teil von weltweit eindeutigen Nummernsystemen. Man kann damit immer erkennen von welcher Ausgabeorganisation eine Firma oder Organisation eine Kennung erhalten hat. Da der Code fĂŒr die Ausgabeorganisation weltweit eindeutig ist und die Firmenkennungen, die von den Ausgabeorganisationen verwaltet werden auch nur einmalig vergeben werden und nur zusammen mit den Code fĂŒr die Ausgabeorganisation verwendet werden ist jede damit erstellte Firmenkennung weltweit eindeutig.

Der Anwender (Firma / Organisation) kann dann diese weltweit eindeutige Identifikation mit Artikel- oder Seriennummer ergÀnzen. Durch die Hierarchie ist damit jede Seriennummer und jede Artikelnummer in diesem System weltweit ein Unikat. Durch die ISO Registrierung der Ausgabeorganisationen ist sichergestellt, dass die Nummernsysteme der verschiedenen Ausgabeorganisationen jederzeit eindeutig voneinander unterscheidbar sind und jederzeit auch parallel benutzt werden können. 

Die Beispiel 1-4 der Seite Weltweit eindeutige Kennzeichnung zeigt wie das funktioniert.

Hinweis: Die EuropÀische Union hat Vorgaben zur Kennzeichnung von Medizinprodukten mit der delegierten Verordnung 2017/745 und 2017/746 erstelllt. In diesen Texten werden die Ausgabeorganisationen anstelle von "Issuing Agency" als "Issuing Entity" benannt.