Bei einer geschhlossenen Anwendung handelt es sich um eine Anwendung, die sich z.B. eine eine Fabrikhalle oder auf ein bestimmtes Unternehmen beschrÀnkt. Die Projektplaner haben in einer solchen geschlossenen Anwendung alle Möglichkeiten der GerÀteauswahl und Softwareanpassung unter Kontrolle. Da die Umsetzung zunÀchst einmal einfacher erscheint und auch  Funktionen realisiert werden, die durch die allgemeinen Standards nicht abgedeckt werden findet man solche geschlossenen Anwendungen sehr hÀufig.

Ein weiterer Grund ist, dass die umfangreiche Normierung des Bereiches der automatischen Identifikation nur wenigen Personen vollstÀndig bekannt ist. Wenn der Normenhintergrund bekannt ist, stellt sich heraus dass die initiale Aufwand der konsequenten Normenanwendung höher ist. Der erhöhte Aufwand relativiert sich erst nach einer gewissen Zeit wenn in der geschlossenen Anwendung Probleme auftreten,  die in der Normanwendung bereits gelöst sind.

Es besteht immer das Risiko, dass eine geschlossen Anwendung durch gestiegene Anforderungen in ein offenes System ĂŒberfĂŒhrt werden muss. Aus diesem Grund empfiehlt es sich auch geschlossene Anwendungen so umzusetzen als wenn es eine offene Anwendung wĂ€re.